Gemeinde Evessen
Informationen aus dem Zeitraum 2004-2007
Bezirksmastersmeisterschaften des BSBS 2019
Matthias Schneider
18.05.2019

Im Einbecker Hallenbad suchten die Masters des Schwimmbezirks Braunschweig neben den vielen Einzelsiegern auch die beste Mannschaft. Ausgelobt war wieder ein Wanderpokal für die größte Breite.

Insgesamt haben in diesem Jahr nur 68 Aktive aus 12 Vereinen zu 266 Einzel- und 16 Staffelstarts ihre Meldungen abgegeben. Dies ist ein erheblicher Melderückgang zu den letzten Jahren.
Positiv zu bewerten ist, dass die 68 Aktiven alle Starts absolviert haben, es gab keine Ausfälle zu verzeichnen.
Während des Wettkampfes kam es in der männlichen AK 20 zu den wohl spannendsten Rennen des Tages. Zunächst lieferten sich Jan Tischbier vom SC Hellas Salzgitter einen harten Kampf mit Jonas Hammann vom MTV Goslar über die 50m Schmetterlingsstrecke. Tischbier lag zur Halbzeit noch knapp vorn und wurde quasi mit dem Zielanschlag egalisiert. Keiner der Zielrichter vermöchte hier ein eindeutiges Votum abgeben sodass Beide in der Zeit von 27,41 sec. auf den ersten Platz gesetzt wurden. Doch damit nicht genug der Spannung in diesem Rennen: Platz 3 ging ebenfalls durch Zielrichterentscheid zeitgleich an Leon Lingkogel (MTV Goslar) und Constantin Büttner (TSV Hohenhameln).
Tischbier und Hammann lieferten sich dann gegen Ende der Veranstaltung nochmal einen harten Kampf über 50m Freistil. Hier hatte am Ende Hammann mit dem Zielanschlag knapp „die Nase“ vorn.
Tischbier war mit 8 Einzelsiegen und einem zweiten Platz der erfolgreichste Athlet der Veranstaltung.
Ebenfalls 8 Titel konnte Peter Stein (AK 60/MTV Goslar) verbuchen, Thorsten Maue (AK 40/SC Hellas Salzgitter) brachte es auf 7 Titel.
Bei den Frauen konnte sich Henritte Schmitz (AK 35/SC Hellas Salzgitter) gleich sieben Mal in die Siegerliste eintragen lassen. Gefolgt wurde sie von ihrer Vereinskammeradin Alina Stallmann (AK 20) die 6 Titel und einen Bronzerang erschwamm. Stephanie Meinig (AK 25/ASC Göttingen) erreichte immerhin 5 Alterklassentitel.

Neben den vielen Einzeltitel wurde auch die größte Breite im Mastersschwimmen des BSBS ausgeschwommen.
Für die erzielten Plätze in den Einzel- und Staffelwettbewerben gab es nach einem Schlüssel Punkte.
Am Ende der Veranstaltung überreichte der Vorsitzende des BSBS, Andreas Lange, den glücklichen Gewinner des SC Hellas Salzgitter den Siegerpokal und eine ausgelobte Anzahl an Partyfässern mit leckerem Gerstensaft.
Hellas Salzgitter gewann mit 100 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Team des MTV Goslar. Dahinter landete die SSG Braunschweig auf dem Bronzerang.

Insgesamt mussten vom Kampfgericht nur 3 Schwimmer beanstandet und anschließen von den Schiedsrichtern Wolfgang Liedtke und Björn Halemeyer disqualifiziert werden. Ein Dank geht an den SC Hellas Einbeck für die erneut hervorragend vorbereitete und organisierte Mastersmeisterschaft des BSBS.

Matthias Schneider